Geburtstags-Explosionsbox

Hallo ihr Lieben,

heute m├Âchte ich euch meine erste Bastelanleitung zukommen lassen: Eine Explosionsbox

Diese Box habe ich meiner Nichte zum 14.Geburtstag gebastelt und sie ist sehr gut angekommen. Und das nicht nur bei der Beschenkten selbst. ­čśë

Damit ihr eure Lieben auch gl├╝cklich machen k├Ânnt, habe ich versucht die Anleitung Schritt f├╝r Schritt aufzubauen, sodass kaum was schief gehen sollte. Ihr braucht auch keine au├čergew├Âhnlichen Werkzeuge zur Bew├Ąltigung dieses Projekts. Ich habe mit ganz normalen Tonpapier gearbeitet, dabei k├Ânnen auch ganz gut Reste verwertet werden. Je nach Lust und Laune. Die Box eignet sich nach Fertigstellung gut f├╝r die Verpackung eines Gutscheins, Gru├čkarte kleineren Geschenken…Mal sehen was euch noch einf├Ąllt, was man in der niedlichen Box verstecken kann, die dann explosionsartig zum Vorschein kommen. :)

Man nehme:
– Tonpapier, fest (30 x 30 cm)
– Tonpapier, fest (15,4 x 15,4 cm)
– 5 x Designpapier oder Geschenkpapier (9,5 x 9,5 cm)
– Designpapier oder Geschenkpapier (15,2 x 15,2 cm)
– Lineal
– Falzbein
– Schere
– Kleber
– Material zum Verzieren

1. Schritt:

Den 30 x 30 cm gro├čen Karton in 10 x 10 cm gro├če Quadrate einteilen und mit einem Falzbein falzen.
IMG_1938[1]

2. Schritt:

Nun zwei Einschnitte machen (einen links und einen rechts) und die oberen ├Ąu├čeren Quadrate wegschneiden.
IMG_1940[1]

3. Schritt:

Jetzt bei den eingeschnittenen Quadrate jeweils ein Dreieck ausschneiden.
IMG_1941[2]

4. Schritt:

Die gefalzten Stellen nun umschlagen, sodass das Grundger├╝st der Box entsteht. Dies funktioniert am besten, wenn ihr mit dem Falzbein entlang der vorgefalzten Stellen streicht.
IMG_1942[2]

5. Schritt:

Das Ganze wird nun umgedreht, sodass ihr eine Art Kreuz vor euch liegen habt. die einzelnen Quadrate k├Ânnen nun nach Lust und Laune beklebt (4 mal Designpapier 9,5 x 9,5 cm), bemalt, bestempelt werden. Achtet allerdings darauf, dass ihr die Muster so anbringt, dass sie am Ende in die richtige Richtung zeigen, wenn ihr die Box dann aufstellt.
IMG_1944[1]

6. Schritt:

Das f├╝nfte Designpapier in der Gr├Â├če 9,5 x 9,5 cm wird nun einmal diagonal halbiert, sodass zwei gleichgro├če Dreiecke entstehen. Diese werden nun innen auf ein beliebiges Quadrat geklebt, so wie auf dem Bild.
IMG_1952[1]

7. Schritt:

Mit dem 15,2 x 15,2 cm gro├čem Designpapier habe ich einen Umschlag gemacht. Am besten funktioniert dies mit einem Envelope Punch Board von Stampin Up. Wenn ihr so ein Wunderwerkzeug besitzt, muss ich euch hierzu wahrscheinlich nicht viel erkl├Ąren. ­čśë Falls nicht, geht es nat├╝rlich auch ohne dieses Board. Hierzu habe ich f├╝r euch eine wie ich finde gute Anleitung im Internet herausgefunden:

http://www.basteln-gestalten.de/briefumschlag-basteln

Alternativ k├Ânntet Ihr auch einen fertigen Umschlag in der Gr├Â├čenordnung kaufen oder das Spiel mit den beiden Dreiecken nochmals wiederholen. Je nachdem was ihr mit der Box vorhabt.

IMG_1953[1]

8. Schritt:

Der Deckel! Hier brauchen wir das noch ├╝brig gebliebene St├╝ck Karton (15,4 x 15,4 cm). Dieses falzen wir einmal rundherum bei 2,5 cm vom Rand entfernt. Die entstanden Quadrate an den Ecken nun jeweils einmal etwas schr├Ąg einschneiden, sodass eine Lasche entsteht um den Deckel zusammen zu kleben. Das Bild ist vielleicht aussagekr├Ąftiger als die Beschreibung. :)

9. Schritt:

Dekorieren!!! Das Beste zum Schluss. Jetzt kann ich euch nur noch mein gestaltetes Objekt an die Hand geben. Je nach Thema und Gestaltungsfreude k├Ânnt ihr nun selbst kreativ werden.

Jetzt bleibt mir nun noch euch viel Spa├č und Erfolg f├╝r eure erste Explosionsbox zu w├╝nschen. F├╝r Anregungen, Fragen und W├╝nsche eurerseits bin ich nat├╝rlich offen und sehr dankbar. Ich w├╝rde mich auch freuen, wenn ihr mir eure fertigen Werke hier pr├Ąsentiert. :)

Viele Gr├╝├če
Eure Christine